Coaching Einmaleins

Die Grundlagen für das Mitarbeitercoaching

Im heutigen Geschäftskontext verändern sich die Bedeutung und Praxis des Coachings von Mitarbeitern. Konzentrierte sich Coaching früher vor allem auf die Verbesserung der Leistung von Mitarbeitern, die unter den Standard gefallen sind, oder auf die Förderung von denjenigen mit dem höchsten Potenzial, spielt es heute eine erweiterte Rolle: es ist das beste Mittel, um den Wert des Wissens und des Humankapitals eines Unternehmens einzuschätzen. Um Geschäftsziele zu erreichen und wettbewerbsfähig zu bleiben, verwenden Unternehmen Coaching heute nicht nur zur Optimierung der individuellen Leistung, sondern zunehmend auch zum Aufbau einer breiteren Organisationskapazität. Diese neue Wahrnehmung bedeutet, dass Coaching nun als Investition in das Wissenskapital des Unternehmens angesehen werden sollte, und dass Mitarbeiter ein Talentportfolio darstellen, in das die Führungskraft als Coach Zeit und Energie investieren muss.

Um die Wirkung von Mitarbeitercoaching zu maximieren, müssen Manager ihren Talentpool regelmäßig überprüfen und jene Fähigkeiten und Fertigkeiten bestimmen, die jede Person benötigt, um den größten Beitrag zu den Geschäftsergebnissen zu leisten. Mit anderen Worten müssen Manager jedem Mitarbeiter helfen, sich auf die Entfaltung der Fähigkeiten zu konzentrieren, die am meisten zum individuellen und organisatorischen Erfolg beitragen. Diese neue Sichtweise hat große Auswirkungen auf die Führungspraxis. Denn es ist kaum genug Zeit vorhanden, sich als Führungskraft als Coach um die wenigen Mitarbeiter zu kümmern, die wirklich Hilfe benötigen. Geschweige denn dass Sie Zeit finden, ein komplettes, geografisch verteiltes und vielfältiges Team zu coachen. Deshalb brauchen Führungskräfte heute eine klare Definition von Coaching sowie einige grundlegende Coaching-Fertigkeiten. Erst dann können sie die richtigen Investitionen in Coaching tätigen und diese in der schnelllebigen Geschäftsumgebung von heute leicht umsetzen.


Der Nutzen für Ihr Unternehmen

Führungskräfte, die als Coach ihre Mitarbeiter so entwickeln können, dass sie am besten zum individuellen und organisatorischen Erfolg beitragen.



Wer teilnehmen sollte

Führungskräfte der ersten bis mittleren Führungsebene mit grundlegenden Feedback-Fähigkeiten, die von einem erweiterten Angebot an Coaching-Fähigkeiten profitieren würden.


Was die Teilnehmer lernen

Unser Seminar für die Führungskraft als Coach versetzt Ihre Manager in die Lage:

Die Führungskraft als Coach muss Lernen in den Arbeitsalltag integrieren, ein mitdenkender Partner sein und Feedback geben.
Erfolgsfaktoren für Führungskräfte als Coach
  • die persönliche Weiterentwicklung ihrer Mitarbeiter in der täglichen Arbeit durch Lernangebote und ein motivierendes Lernumfeld zu fördern.
  • die Mitarbeiter bei der Entwicklung kritischer Entscheidungskompetenzen und größerer Eigenverantwortung durch die Rolle eines mitdenkenden Partners zu unterstützen.
  • Feedback so zu geben, dass die Fähigkeiten der Mitarbeiter gestärkt werden.
  • mit herausfordernden Coaching-Situationen umzugehen.
  • die Rendite ihrer Coaching-Investition zu steigern.

Die Inhalte im Detail

Einführung in das Coaching Einmaleins
Gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, eine andere Person zu „coachen“, um eine neue Fähigkeit zu entwickeln. Beweist durch diese Erfahrung, dass Coaching nicht lange und zeitaufwendig sein muss, sondern die Vorteile von „coachbaren Momenten“ nutzen kann, um Fähigkeiten aufzubauen. Stellt die drei Coaching-Praktiken vor, die in den nächsten drei Modulen erläutert werden. Bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, über ihre aktuelle Coaching-Investition in ihre Mitarbeiter nachzudenken.

Lernen in den Arbeitsalltag integrieren
Bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ihren eigenen Lernstil zu bewerten, die Lernstile ihres Teams zu berücksichtigen und Pläne zu erstellen, um die Fähigkeiten der Einzelnen so zu entwickeln, dass sie deren Lernstil entsprechen.

Ein mitdenkender Partner sein
Bietet die Möglichkeit, die Fähigkeiten eines mitdenkenden Partners zu identifizieren und anzuwenden und diese in einer herausfordernden Coaching-Situation zu üben.

Feedback zu Fähigkeiten geben
Enthält Richtlinien für die Verwendung von Feedback zur Stärkung und Entwicklung von Fähigkeiten. Die Teilnehmer planen und üben, Entwicklungsfeedback für eine eigene Situation zu geben und arbeiten mit Strategien und Taktiken für das Coaching in herausfordernden Situationen. Darüber hinaus identifizieren die Teilnehmer Möglichkeiten, die Stärken ihrer Mitarbeiter zu verstärken.


Implementierung und Lernformate

Zusätzlich zum Seminar gibt es Vorbereitungs- und Vertiefungsinhalte. So wird das Lernergebnis nachhaltig.
Der Lernpfad für nachhaltigen Führungserfolg
InhouseOnlineE-LearningMobile AppTrain-the-Trainer
1 TagDemnächst verfügbarDemnächst verfügbarDemnächst verfügbarFür Mitglieder der Alliance inklusive!

Weitere Details

Bild von Walter Machold, Experte für die Führungskraft als Coach.

Walter Machold

beantwortet gerne Ihre Fragen zu diesem Seminar!

Sprachen, in denen das Seminar Führungskraft als Coach verfügbar ist.

Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Japanisch, Chinesisch

Icon für PDF-Datei
Seminarbeschreibung




Beiträge zum Thema

Resilienz – eine angeborene oder erlernte Fähigkeit?

In Zeiten, in denen der Wandel die einzige Konstante zu sein scheint, ist es wichtiger denn je, belastbare Teams aufzubauen und zu pflegen. AchieveForum ist da keine Ausnahme. Im vergangenen Jahr haben wir einen Schritt in die größte Veränderungsinitiative getan, die unser Unternehmen je gesehen hat. Zu diesem Zeitpunkt tauchte in unseren Gesprächen fast täglich die…

Weiterlesen

Co-Kreation, Zusammenarbeit und Coaching – die Zukunft der Führungskräfteentwicklung

Am 13. September 2018 konnten wir in London mit hochrangigen Personal- und L&D-Führungskräften ein Frühstücksgespräch über die Zukunft der Führungskräfteentwicklung führen. Unsere Gäste vertraten die Bereiche Ingenieurswesen, Versicherungen, Recht, Finanzdienstleistungen, Wohnungswesen und Fertigung und repräsentieren gemeinsam Unternehmen mit rund 550.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 80 Milliarden Pfund. Sehr unterschiedliche Unternehmen, die in sehr…

Weiterlesen