Führen durch Einfluss

Wie laterale Führung oder das Führen virtueller Teams gelingt

Heute müssen die meisten Führungskräfte ihre Prioritäten und Ziele gemeinsam mit und durch Menschen erreichen, über die sie keine direkte oder Positions-Autorität haben. Diese lateralen Führungssituationen erfordern, dass Führungskräfte die einzige ihnen zur Verfügung stehende „Autorität“ nutzen: Einfluss. Mit anderen Worten: in den komplexen Kooperationsumgebungen von heute können Führungskräfte nicht mehr davon zehren, dass Positions- und Berichtsbeziehungen ihnen die Autorität geben, Dinge durchzusetzen. Deshalb definieren wir im Seminar Führen ohne Vorgesetztenfunktion „Führen durch Einfluss“ als die Fähigkeit, Ergebnisse gemeinsam, in verschiedenen Kontexten, ohne direkte oder positionelle Autorität zu verwirklichen. Unternehmen, deren Führungskräfte diesen Einfluss haben, übertreffen die Branchenkonkurrenten effektiv. Jüngste Untersuchungen zeigen, dass Unternehmen, die den Code komplexer Zusammenarbeit „knacken“, die Konkurrenz aus ihrer Branche übertreffen, was sich in einem deutlich höheren Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) pro Mitarbeiter zeigt. Ein Teil dieses Erfolgs hängt davon ab, dass die Systeme, das Klima und die Technologie zur Unterstützung komplexer Zusammenarbeit zur Verfügung stehen. Aber ebenso wichtig ist die persönliche Effektivität des einzelnen Managers.


Der Nutzen für Ihr Unternehmen

Führungskräfte, die Geschäftsergebnisse mittels Beeinflussung erzielen, auch wenn sie in komplexen, bereichsübergreifenden Szenarien ohne Positionsautorität (oder Vorgesetztenfunktion) führen müssen.



Wer teilnehmen sollte

Führungskräfte der mittleren Ebene


Was die Teilnehmer lernen

Unser Seminar Führen ohne Vorgesetztenfunktion befähigt Ihre Führungskräfte dazu:

Führen ohne Vorgesetztenfunktion erfordert, Einfluss zu nutzen un diesen auszubauen.
3 Maßnahmen zur Stärkung des Einflusses
  • Geschäftsergebnisse zu erzielen, auch wenn sie in komplexen, bereichsübergreifenden Szenarien ohne Positionsauthorität agieren müssen.
  • strategische Beziehungen zum Vorteil ihrer Geschäftsprioriäten zu nutzen.
  • Klarheit und Verantwortlichkeit in Kooperationen zu schaffen.
  • unproduktive Konflikte mit Menschen, von denen die Erreichung ihrer Ziele abhängt, zu begrenzen.
  • ihre Fähigkeit, andere zu beeinflussen, zu erhalten und zu verbessern.

Die Inhalte im Detail

Einführung
Stellt den Forschungsstand das Modell für das Führen durch Einfluss vor. Die Teilnehmer machen eine gemeinsame Erfahrung des Führens ohne Autorität („Global Polygons“-Simulation) und bewerten sich anhand der wichtigsten Praktiken leistungsstarker Führungskräfte.

Portfolios für strategischen Einfluss
Bietet Werkzeuge und Aktivitäten für Führungskräfte, um Beziehungen, die sie und ihre Teams aufbauen, strategisch für spezifische Ergebnisse zu nutzen. Dies schließt eine Checkliste zur Identifizierung und Bewertung ihres Beziehungsnetzwerks ein. Ebenso bewährte Verfahren zur Identifikation von Mitstreitern und wie sie diese rekrutieren können, sowie Prinzipien zur Stärkung ihrer eigenen und der strategischen Beziehungen ihres Teams.

Investitionen in starke Partnerschaften
Behebt die kritischen Probleme der Zusammenarbeit, die dem Führen ohne Vorgesetztenfunktion im Wege stehen, und bietet Aktivitäten und Werkzeuge für die drei Wege, diese zu überwinden:

  • effektive Vereinbarungen schließen,
  • angemessene Entscheidungsrechte festlegen, und
  • Konflikte effektiv managen.

Persönliches Beziehungskapital
Bietet Praktiken, Aktivitäten und Werkzeuge für den Aufbau von Beziehungskapital mit anderen und enthält einen Rahmen, um die „Währungen“ zu identifizieren, die für bestimmte andere von Wert sein können, und wie man sie für eine effektivere Zusammenarbeit nutzt.


Implementierung und Lernformate

Zusätzlich zum Seminar gibt es Vorbereitungs- und Vertiefungsinhalte. So wird das Lernergebnis nachhaltig.
Der Lernpfad für nachhaltigen Führungserfolg
InhouseOnlineE-LearningMobile AppTrain-the-Trainer
2 Tage4 x 2 StundenDemnächst verfügbarDemnächst verfügbarFür Mitglieder der Alliance inklusive!

Weitere Details

Bild von Walter Machold, Experte für das Seminar Führen ohne Vorgesetztenfunktion.

Walter Machold

beantwortet gerne Ihre Fragen zu diesem Seminar!

Sprachen, in denen das Seminar Führen ohne Vorgesetztenfunktion verfügbar ist.

Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Japanisch, Chinesisch

Icon für PDF-Datei
Seminarbeschreibung




Beiträge zum Thema

Macht der Gewohnheit

Die Macht der Gewohnheit hindert auch Führungskräfte daran, neu erlerntes Führungsverhalten am Arbeitsplatz umzusetzen. Dieser Artikel zeigt Lösungsansätze auf.

Weiterlesen